Geschichte

ENL Limited ist ein Familienbetrieb mit langer Tradition im Bereich technischer Verarbeitung. H. W. Gamble (1841 – 1885) und der Ur-Urgroßvater von Richard Gamble (derzeit geschäftsführender Direktor von ENL Ltd.) arbeiteten als Metallgraveure.

Sein Sohn H. E. Gamble (1878 – 1953) war der Gründer von GPA Limited (Gamble Piano Actions) und produzierte Holztastaturen für Klaviere. Das Unternehmen befand sich im Nordosten Londons.

Sein Sohn M. H. Gamble (1907 – 1976) wiederum arbeitete ebenfalls für das Unternehmen, nachdem er Berufserfahrung in einer deutschen Firma für Klavierbau sammeln konnte. Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs wurde GPA von der Regierung mit der Produktion von Flugzeugteilen aus Holz und Metall beauftragt. Die Fertigung fand in den drei Werken des Unternehmens; in Cheltenham, Bognor Regis und London statt.

Nach Ende des Krieges begann M.H.G. die Zusammenarbeit mit L.R. Neil, der sein Unternehmen Neil Tool Co. im Jahre 1943 eröffnet hatte. Sie produzierten Vorrichtungen und Zubehör, später auch die wichtigsten Montagevorrichtungen für viele Flugzeuge. So bedienten sie den nationalen als auch den internationalen Markt.

1958 kauften M.H.G. und L.R.N. ein Unternehmen, welches auf die Herstellung elektrischer Baugruppen und Kunststoff-Formteilen (Electromag Engineering Company Ltd, Lymington) spezialisiert war. Gemeinsam gründeten sie Electromag Neil Tooling Ltd.

1963 verkaufte L.R.N. seine Anteile des Unternehmens an M.H. Gamble. Dessen Sohn, W. H. Gamble (1938 – heute), ist der derzeitige Vorstandsvorsitzende und trat dem Unternehmen 1958 bei.

Über 30 Jahre lang wuchs das Unternehmen und wurde zu einem der wichtigsten Anbieter für die Entwicklung und Produktion von großen Teilen für die Luft- und Raumfahrtindustrie. Mittlerweile hatte das Unternehmen auch Niederlassungen in Bristol (Blechbearbeitung) und Portsmouth (Kunststoffspritzguss und Werkzeugbau) eröffnet.

Das Unternehmen verkaufte seine Zweigstellen in Lymington und Bristol, um sich auf Kunststoff-Spritzguss und Werkzeugbau zu konzentrieren. 2003 wurde der Name schließlich zu ENL Limited vereinfacht. Im Jahr 2007 erwarb das Unternehmen seine erste ausländische Niederlassung in der Slowakei. Die Produktion startete im Jahre 2008 und wurde offiziell von dem britischen Botschafter Michael Roberts am 18. Mai 2009 eröffnet.

Die Gamble Familie ist sehr stolz, seit 150 Jahren ein Teil der britischen Industrie zu sein und kann sich damit rühmen, seit über 90 Jahren Produkte herzustellen und seit 70 Jahren in der Luft-und Raumfahrtindustrie tätig zu sein.